Große Auswahl
Top Leasingangebote
Schnell und persönlich
Montag - Freitag von
08.00 bis 18.00 Uhr
Montag - Freitag von
08.00 bis 18.00 Uhr
14.02.2022  Miriam

Warum ein Fuhrparkmanager wichtig ist

 

 

Jedes Unternehmen mit kleinem oder großem Fuhrpark muss einen ganzen Haufen an Aufgaben bewältigen, die mit der Verwaltung des Fuhrparks einhergehen. Dabei ist es egal, ob es sich um 5 oder 50 Fahrzeuge handelt. Oft werden diese Aufgaben an einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin übertragen, deren Tagesgeschäft oftmals ein ganz anderes ist und sich nicht ausschließlich mit der Verwaltung des Fuhrparks beschäftigt Das kann dazu führen, dass der Fuhrpark ineffizient ist und auch mal der ein oder andere Termin durchrutscht. Passiert das bei einer Fahrzeugrückgabe bspw. nach Ablauf eines Leasingvertrags, kann das teuer werden. Wir erklären, worauf es im Fuhrparkmanagement ankommt und warum die professionelle Betreuung von Fahrzeugen ihr Geld wert ist.

 

Aufgaben des Fuhrparkmanagements

Neben der Beschaffung von Fahrzeugen fallen die meisten Aufgaben in der Verwaltung an. Dazu zählen zum Beispiel:

 

  • Schadenmanagement
  • Auswahl der Versicherung/Versicherungswechsel
  • Verkehrssicherheit (UVV-Prüfung / Hauptuntersuchung)
  • Führerscheinkontrolle
  • Disposition (Tourenplanung, Schlüsselverwaltung etc.)
  • Rechnungskontrolle & Reporting
  • Verwaltung der Fahrtenbücher

 

Viele Unternehmen greifen daher auf einen Fuhrparkmanager zurück. Der Sinn eines Fuhrparkmanagers liegt darin, einen Überblick über den Fuhrpark zu erhalten, die Kosten zu senken sowie in der Terminüberwachung. Je mehr Fahrzeuge und Fahrer:innen eingesetzt werden, desto schneller kann der Überblick verloren gehen. Das trifft sowohl auf personenbezogene Dienstwagen als auch auf Lieferfahrzeuge/Transporter zu.

 

Die Beschaffung

Damit ein Fuhrpark möglichst effizient ist, benötigt es neben einer optimalen Fuhrparkplanung- und Auslastung, auch das richtige Fahrzeug zu den richtigen Konditionen. Üblicherweise werden diese geleast und nicht gekauft. Regelmäßig auf neue Fahrzeuge zu wechseln, bringt verschiedenste Vorteile mit sich. Die Wartungskosten werden minimiert und technische Weiterentwicklungen bringen neben erhöhter Sicherheit auch meist einen geringeren Kraftstoffverbrauch. Technologische Entwicklungen und moderne Sicherheits- und Assistenzsysteme bringen zudem mehr Komfort mit.

 

 

Kaufen oder Leasen?

Beides hat seine Vor- und Nachteile. Üblicherweise werden Fahrzeuge im Fuhrpark aber geleast. Wie bereits erwähnt, bringt der regelmäßige Wechsel verschiedenste Vorteile mit sich. Ein wesentlicher Aspekt in der Fahrzeugbeschaffung ist die Art der Finanzierung. Beim Kauf muss mehr Kapital aufgebraucht werden, welches dann gebunden ist. Auch der Wiederverkauf nimmt Zeit in Anspruch und birgt Gefahren für das Unternehmen (Gewährleistungspflicht). Das Leasen der Fahrzeuge bindet deutlich weniger Kapital, die vereinbarten Raten sorgen für eine einfachere Kostenplanung und der Austausch der Fahrzeuge ist einfacher.

 

Professionelles Vertragsmanagement

Auch beim Fahrzeugleasing kann es am Ende der Laufzeit eine kostspielige Überraschung geben. Wichtiger Bestandteil eines Leasingvertrags ist nicht nur die Laufzeit, sondern auch die Laufleistung. Also die Anzahl Kilometer die im Leasingzeitraum mit dem Fahrzeug zurückgelegt werden. Zusammen mit den restlichen Bestandteilen des Leasingvertrags (Fahrzeugklasse, Marke, Ausstattung, Wartungspakete etc.) dienen Kilometer und Laufzeit als Grundlage für die Berechnung der Leasingrate. Unternehmen sind gut beraten, wenn sie sich professionelle Unterstützung holen und die Beschaffung- und Verwaltung in die Hände von Spezialisten geben.



Leasingvertragsmanagement

Wer am Ende der Laufzeit kein böses Erwachen erleben möchte, kann sich entweder direkt bei der Fahrzeugbeschaffung oder auch noch während des Leasingzeitraums an einen professionellen Dienstleister wenden. Diese sind auf die Optimierung von Leasingverträgen spezialisiert und haben alles im Blick, was wichtig ist. Profis erinnern rechtzeitig an auslaufende Verträge, übernehmen das Schadensmanagement etc. Auch eine Prüfung der Wirtschaftlichkeit während der Laufzeit nehmen sie vor. Stellt sich beispielweise heraus, dass die vorab vereinbarte Laufleistung nicht den Bedarf deckt, greifen sie zum richtigen Zeitpunkt ein und nehmen Vertragsanpassungen vor. Eine Rechnung über Mehrkilometer schlägt durchaus eine große Kerbe ins Holz. Insbesondere dann, wenn es mehrere Fahrzeuge betrifft.

Mit der Anpassung während der Leasinglaufzeit wird die monatliche Rate angepasst und sorgt somit bereits im Vorfeld dafür, dass am Ende keine zu hohen Kosten auf den Leasingnehmer zukommen.



 

Leasingvertragsmanagement mit Getyourdrive

 

Auch wir als Leasingspezialist bieten unseren Kund:innen einen solchen Service zu ihrem Leasingvertrag. Der Service kann direkt mit dem Leasingvertrag oder auch während der Laufzeit abgeschlossen werden.

 

Näheres dazu erfahren Sie hier auf unserer Website.