Mittelstand im Wandel Teil II: War of Talents - Das zeichnet attraktive Arbeitgeber aus

27.07.2022  Getyourdrive Marketing

27.07.2022 – Wer nachhaltig und flexibel handelt, ist attraktiv. So kurz und knapp lässt sich eine der bedeutendsten Eigenschaften von Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt zusammenfassen. Unternehmenswerte sind insbesondere für junge Bewerber:innen immer ausschlaggebender. Gutes Personal im Mittelstand zu finden, war noch nie leicht und durch die Pandemie hat sich die Challenge noch einmal deutlich verschärft.

 

Was müssen mittelständische Unternehmen also tun, um weiterhin attraktiv zu sein oder es zu werden? Im ersten Teil haben wir bereits 3 Themenschwerpunkte besprochen. Hinzu kommen weitere Aspekte:

Worauf Bewerber heute achten

Um im Kampf um qualifizierte Arbeitnehmer:innen die Nase vorne zu halten, kann der Impact eines Unternehmens den entscheidenden Vorteil bringen. Einsatzbereitschaft für Umweltschutz und soziale Verantwortung ist für Jobanwärter:innen heute ein schlagendes Argument – genauso wie persönliche Benefits. In HR-Abteilungen gilt es da zu verinnerlichen, dass vor allem die junge Generation auf der Suche nach einer dynamischen und offenen Kultur, flexiblem Arbeiten oder spannenden Weiterbildungsmöglichkeiten sowie attraktiven Mitarbeiterangeboten ist. Wenn der Mittelstand möglichst viele dieser Aspekte bieten kann, wird er zum attraktiven, wettbewerbsfähigen Arbeitgeber.

Unternehmensnachfolge: Generationenwechsel

Die Zukunft des Mittelstandes stützt sich zuletzt auch immens auf einen gelungenen Generationenwechsel. Die Sorge nach einer erfolgreichen Unternehmensnachfolge beschäftigt sehr viele mittelständische Unternehmer in Deutschland. Um den Führungswechsel maximal smooth zu gestalten, sind fundierte, zukunftsfähige Rahmenbedingungen vonnöten. Sowohl durch die Berücksichtigung der Forderung nach mehr Nachhaltigkeit seitens Mitarbeiter:innen, Kund:innen und der Gesellschaft als auch durch die Etablierung von Unternehmenswerten, digitalen Parametern sowie Mobilitäts- & HR-Konzepten wird die beste Basis für den Generationenwechsel geschaffen. Damit das Geschäftsmodell eines mittelständischen Unternehmens auf sicheren Beinen steht und in Richtung einer nachhaltigen Zukunft blickt.

 

Digitale Tools und Know-how sind die idealen Komponenten, um Unternehmensstrukturen wirtschaftlich zu gestalten. Durch Digitalität wird die Sichtbarkeit von kleinen und mittelständischen Unternehmen erhöht, es gelingt ihnen, besser mit der Außenwelt zu kommunizieren und Transparenz zu schaffen. Auf dieser Basis kann die junge Generation optimal angesprochen werden, da sie online zuhause ist. Im Unternehmensalltag selbst werden Mitarbeiter:innen durch digitale Arbeitsmethoden inklusive moderner Software gewonnen. Künstliche Intelligenz (KI), welche in mittelständischen Firmen implementiert wird, kann Arbeitnehmer:innen zusätzlich drastisch entlasten und sorgt so neben effizienten, analytischen Prozessen für mehr Mitarbeiter:innenzufriedenheit.

 

 

Weiterführende Artikel
Mittelstand im Wandel Teil I